Der Profishop mit über 20 Jahren Erfahrung: Profi-Produkte aus der Praxis für die Praxis! Über uns
Mittel gegen Hausschwamm

Mittel gegen Hausschwamm

Bekämpfung des Hausschwamms: Bestimmung der Pilzart – Vor der Bekämpfung eines Pilzbefalls muss erst die Pilzart ermittelt werden, da die Art und das Ausmaß der Sanierungsmaßnahmen hiervon abhängen. Von Pilzsträngen durchwachsene Mauerwerke machen es notwendig, auch angrenzende Räume auf Befall zu untersuchen. Der Echte Hausschwamm muss eindeutig makroskopisch oder falls notwendig im Labor bestimmt werden. Es sind überdies fundierte Ermittlungen zur Bestimmung der Ursache der erhöhten Feuchtigkeit von Holz und Mauerwerk durchzuführen, damit die Feuchtigkeitsquelle beseitigt werden kann, um eine neuerliche Durchfeuchtung zu verhindern. Echter Hausschwamm - Der Echte Hausschwamm ist am gefährlichsten und auch die schwierigste zu bekämpfende Pilzbefall Art in Bauwerken. Da er Mauerwerk durchwächst und anorganische Materialien befällt, kann er benachbarte Holzbauteile angreifen. Beseitigung der Ursache – Die Feuchtigkeit in Holz und Baustoffen muss ehestmöglich nachhaltig reduziert werden, wofür eventuell Trocknungsaggregate wie beispielsweise Kondensationstrockner verwendet werden. Behandlung von Holz – Fruchtkörper und Oberflächenmycel müssen abgelöst und befallenes Holz muss zumindest 1 m, durchwachsene Dämmstoffe mindestens 1,5 m über den sichtbaren Befall hinweg entfernt und fachgerecht entsorgt werden, ohne einen Neubefall zu riskieren. Die zurückgebliebenen nicht befallenen und neu eingebauten Hölzer werden vorbeugend mit Mittel gegen Hausschwamm je nach Gefährdungsgrad behandelt. Befall in Bauwerken - Wurde an einem Mauerwerk Befall durch Echten Hausschwamm entdeckt und bestimmt, müssen auch Putz, Fugenmörtel und Mauerwerk darauf untersucht werden, ob betroffene Teile durchwachsen sind. Oberflächenbehandlung - Bei einem oberflächlichen Myzel Bewuchs ohne Durchwachsungen im Mauerwerk, kann eine Oberflächenbehandlung als ausreichend angesehen werden. Der Sanierungsbereich inkl. Putzentfernung sollte sich mind. 1,5 m über den sichtbaren Befall hinaus erstrecken. Applikation des Schwammsperrmittels - Das Mauerwerk kann nun im Oberflächenverfahren mit dem Mittel gegen Hausschwamm Adolit M flüssig * behandelt werden. In der Umgebung von Balkenköpfen sollte das Mauerwerk zusätzlich im Bohrlochverfahren behandelt werden. Bohrlochbehandlung - Ist das Mauerwerk vom Echten Hausschwamm durchwachsen, ist grundsätzlich eine Bohrlochtränkung oder Bohrlochdrucktränkung mit Adolit M flüssig * vorzunehmen. *Biozid Produkte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.